HeaderVitae

1969 geboren und im idyllischen ostbelgischen Eifeldorf Wallerode aufgewachsen, lebe ich seit 1992 gerne in Eupen. Ich bin verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Nach ersten beruflichen Erfahrungen in einem metallverarbeitenden Betrieb so wie einem Baumarkt studierte ich Erziehung (=Sozialpädagogik) in Lüttich. Während meines Studiums sammelte ich als Erzieher in einem zweisprachigen Schulinternat weitere Berufserfahrung, bevor ich in den Jugendbereich wechselte. Nach insgesamt 8 Jahren als Jugendarbeiter in einem ostbelgischen Jugendverband und einem Jugendzentrum wechselte ich 2001 zum Belgischen Roten Kreuz und war dort 12 Jahre in der Leitung der beiden in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens gelegenen Empfangszentren für Asylbewerberinnen und –bewerber tätig.

Nach der anderthalbjährigen Fortbildung „Leiten und Beraten von Gruppen“ in Köln begann ich 2003 die dreijährige Ausbildung zum Supervisor an der Akademie Münster, die ich im Jahre 2005 erfolgreich abschloss. Seit 2004 bin ich nebenberuflich und seit Juni 2013 hauptberuflich als Supervisor, Coach und Trainer tätig.

Im März 2014 beendete ich erfolgreich die Ausbildung zum Mediator am Friedensbildungswerk in Köln.

Ich bin Mitglied der DGSv (Deutsche Gesellschaft für Supervision)und reflektiere meine berufliche Arbeit regelmäßig in einer Balintgruppe in Viersen so wie einer kollegialen Intervisionsgruppe in Aachen, um den jeweils aktuellen Anforderungen und Entwicklungen gerecht zu bleiben.

Erfahrungen als Supervisor, Coach oder Trainer in folgenden Bereichen:

  • Arbeit gegen Rassismus und Diskriminierung
  • Ehrenamt
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Flüchtlingsarbeit
  • Förderpädagogik
  • Gewerkschaftsarbeit
  • Interkultureller Bereich
  • Jugendverbandsarbeit
  • Kindergarten und Kita
  • Kirche
  • Kommunen
  • Landwirtschaft
  • Mittelstand
  • Offene Jugendarbeit
  • Polizei
  • Schule
  • Seniorenheim
  • Sozialamt
  • Sozialökonomie
  • Verbraucherschutz
  • Verwaltung und Ministerien